• Einführung
  • Programmvorschlag
  • Leistungen im Preis
  • Extras

1. Tag Anreise in dem Raum Děčín – Aussig / Usti /

Unser Standorthotel befindet sich in Usti nad Labem.

2. Tag – Zubrnice, Strekov, Usti nad Labem

Freilichtmuseum in Zubrnice mit vielen alten Holzbauten z.B. Bauernhof aus dem Jahre 1808 oder einer alten Schule aus dem Jahre 1863 und sogar einer historische Eisenbahn, die während der Sommersaison tätig ist. Danach Besuch der Burgruine STŘEKOV, die ursprünglich die Aufgabe einer Wachtburg hatte (gegr.1318). Die Ruine ragt hoch über der Elbe empor, heute wunderschöne Aussichten. Gerade hier in romantischen Wänden und wundersamer Natur komponierte Richard Wagner seine Werke und schrieb hier im Jahr 1842 das Libretto zu Tannhäuser. Eventuelle Kaffeepause im Burgrestaurant; Möglichkeit einer Nachtexkursion – nur im Juli und August bis 22.00 Uhr. Danach fahren wir weiter nach ÚSTÍ NAD LABEM (AUSSIG). Bis Mitte 50er Jahren des 20. Jahrhunderts war Usti eine Hauptstadt der Herstellung von Gartenzwergen. Vom Anfang des 20. Jahrhunderts wurden hier viele Zwergen in der Familienfabrik von Ferdinand Maresch erzeugt und in die ganze Welt exportiert. Noch heute sind diese Zwerge von Sammlern sehr hoch geschätzt und in Auktionen werden sie für Tausende USD verkauft. Ein hat es sogar bis auf eine LP von Beatles Georg Harrison geschafft. Gegen 1930 existierte in Usti auch ein so genannter Zwergengarten, eine Freilichtausstellung der Firmenproduktion. Leider wurde im Jahr 1948 die ganze Zwergen-Produktion von Kommunisten liquidiert, weil nach der damaligen Ideologie die Gartenzwerge den verdorbenen Kapitalismus repräsentierten. Alle Statuen wurden landesweit zerschlagen. Als Erinnerung an die Goldene Zwergen-Zeit steht in dem Stadt-Tiergaren eine 3,5 m große Zwerg-Statue. Mit dem Gewicht von ca. 400 kg ist sie die zweitgrößte der Welt. In Usti – der Metropole Nordböhmens finden wir eine BESONDERHEIT vor. Die PFARRKIRCHE MARIÄ HIMMELFAHRT hat einen SCHIEFEN TURM, der an die italienische Stadt  PISA erinnert. Erbaut wurde er im Jahr 1319. Die TURMABWEICHUNG beträgt 186 cm. Eine weitere Stadtbesonderheit ist das Schlösschen Vetruse mit einem romantischen Restaurant. Um hier eine Kaffeepause einlegen zu können, fahren wir vom Einkaufszentrum Forum mit 330 m langer Kabinenbahn. Im Schloss gibt es einen Aussichtsturm, Spiegel- und Naturirrgarten.

3. Tag – Trebenice, Litomerice

Heute wandeln wir auf den Spuren des böhmischen Granaten und der böhmischen Weine. Zuerst besuchen wir das Museum des böhmischen Granaten in Trebenice. Die hiesige Gegend ist für die Funde dieses typischen böhmischen Juwels bekannt. Die Besonderheit der Ausstellung ist die Kollektion von Ulrike von Levetzow, der letzten großen Liebe J.W. Goethes. Ulrike hat die Schmuckstücke nach ihrer Mutter geerbt. Nach der Exkursion fahren wir nach Litomerice, um in der gotischen Stadtburg eine multimediale Exposition „Das Tabernakel der böhmischen Weine“ zu besichtigen. Die Exposition präsentiert die Geschichte, Produktion und die Region des Weins. Ein Bestandteil der Burg ist auch ein Weinrestaurant. Die Gegend zwischen Litomerice und Melnik ist seit Jahrhunderten für Weinbau bekannt. Die hiesigen Weingärten sind der Fläche nach nicht besonders groß, aber bereits im Mittelalter waren die Winzer aus dieser Gegend die Hoflieferanten des Kaisers Karel IV. Danach setzen wir nach Velke Zernoseky fort, um hier die Weinkeller zu besichtigen und Wein zu kosten. Die Weinprobe wird in historischen Weinkellern oder Schlosssaal organisiert.

4. Tag – Heimreise

1 x Welcome Drink . 3 x Übernachtung mit Frühstück . 3 x 3-Gang-Abendessen im Hotel der gebuchten Kategorie .  1 x 2-stündige Stadtführung in Usti nad Labem . 1 x Besuch der Burg Strekov . 1 x Seilbahn zu Vetruse (hin und zurück) . 1 x Kaffee mit Kuchen im Hotel Vetruse

Ganztägiger Reiseleiter

Freilichtmuseum Zubrnice

Museum Trebenice

Gotische Burg in Litomerice

Weinprobe Velke Zernoseky